Linzmeier Accu-Box

Fahrzeug-Akkus sicher laden

(Riedlingen) Mit der Accu-Box bietet Linzmeier Bauelemente eine sichere Ladestation für alle Elektrofahrzeuge im Betrieb. Stapler, Kehrmaschinen usw. können an der Box schnell und sicher nach den Richtlinien zur Schadensverhütung geladen werden.

Robuste Box mit integriertem Stromanschluss
Die Accu-Box besteht aus einem nach drei Seiten geschlossenen, säurefesten Stahlblechgehäuse, das innen mit 18 mm starken Brandschutzplatten (A1) ausgekleidet ist. Die Außenmaße betragen 100 x 199 x 78,5 cm, die rote Schutzlackierung signalisiert den Gefahrenbereich.
Der Anschluss der Ladegeräte erfolgt über einen in die Box integrierten Stromanschluss, der mit einer CEE Steckdosenkombination mit integrierter Steckdose (16 A 400 V) und einer Schuko Steckdose (230 V) ausgestattet ist. Über einen Hauptschalter an der Außenwand lässt sich die Stromzufuhr im Notfall mit einem Griff unterbrechen.

Warn- und Verbotszeichen sind deutlich sichtbar in der Box angebracht, um ein Aufladen gemäß den Sicherheitsbestimmungen zu gewährleisten: Feuer, offenes Licht, explosive Gase und Funken sind im Umgang mit Batterien strengstens verboten. Durch entweichende Gase entsteht Brand- und Explosionsgefahr.
Damit ein Brand nicht unbemerkt bleibt, lässt sich bei Bedarf ein Brandmelder innerhalb der Box nachrüsten. Fest installiert sind eine gebrauchsfertige Augenspülflasche für den Notfall, außerdem eine sichere Halterung für die Fixierung eines Behälters mit destilliertem Wasser und ein Zwischenboden, auf dem man Sicherheitshandschuhe, Autoladegeräte u. ä. ablegen kann.

Ein Anfahrschutz verhindert die mechanische Beschädigung des Ladegeräts. Will man den Standort der Accu-Box ändern, lässt sie sich dank integrierter Stahlpalette ganz einfach per Stapler oder Hubwagen umsetzen.

Dr. Joachim Mohr,
Tübingen